Sommertour im TABAKQUARTIER: Kappert-Gonther zu Besuch
Die herausfordernde und spannende Aufgabe, alte Bauwerke mit neuem Leben zu füllen, stand im Fokus
Bei dem Rundgang auf dem circa 20 Hektar großen Gelände wurden die verschiedenen Bauprojekte vorgestellt
Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Thema Mobilität im Quartier: Mobilitätshäuser, Carsharing, WK-Bike Stationen und die Benutzung von Elektro Rollern etc.

17.08.2021 – Im Rahmen ihrer Sommertour war die Grünen Bundestagsabgeordnete Kirsten Kappert-Gonther letzte Woche zu Besuch im TABAKQUARTIER. Bei dem Rundgang auf dem circa 20 Hektar großen Gelände wurden die verschiedenen Bauprojekte im Quartier von unserem geschäftsführenden Gesellschafter Joachim Linnemann und seinem Sohn sowie Projektleiter Marcel Linnemann vorgestellt.

Im Fokus stand dabei vor allem die herausfordernde und spannende Aufgabe, alte Bauwerke mit modernen, innovativen Ideen und Leben zu füllen und auf diese Weise neue Orte zum Wohnen und Arbeiten sowie Raum für Kunst und Kultur zu schaffen. Historische Bausubstanz bleibt so erhalten und zugleich werden ökologische Aspekte positiv berücksichtigt.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem Thema Mobilität, welches in dem nahezu autofreien Quartier durch seine Mobilitätshäuser, Carsharing, WK-Bike Stationen und die Benutzung von Elektro Rollern nicht nur gewährleistet, sondern erwünscht ist. Das TABAKQUARTIER soll mit vielfältigen und nachhaltigen Konzepten überzeugen. „Es ist ein Traum für die Menschen und für das Quartier“, so Kappert-Gonther.